Palast Sánchez Valenzuela / Neues Casino

Beschreibung

Das Neue Casino von Baeza befindet sich in einem monumentalen Gebäude, dem Sánchez Valenzuela-Palast, der Ende des 15. Jahrhunderts erbaut wurde. Die Familie, die dem Gebäude seinen Namen gab, bewohnte es über mehrere Generationen hinweg. Später wurde es an einen Klausurorden von Nonnen abgetreten, und erst nach der „Amortización de Mendizábal“ (Säkularisierungsprozess im 19. Jahrhundert) wurde es zu einem Casino, eine Funktion, die es bis heute ausübt. Das Gebäude, das sich in der zentral gelegenen Straße San Pablo befindet, wurde mehrfach umgebaut und verändert. An der Fassade wurden im 19. Jahrhundert verschiedene Arbeiten durchgeführt, wobei die beiden Türme an den Enden erhalten blieben, die dem Ganzen den Eindruck einer Festung vermitteln. Im Innenbereich ist der Innenhof mit Bogengalerie (Renaissance-Gotik-Stil) in doppelter Höhe und der ursprünglichen Seitentreppe aus dem 16. Jahrhundert erhalten geblieben. An der Außenseite des Palastes, gegenüber dem Casinotor, befindet sich die berühmte sitzende Skulptur des Dichters Antonio Machado, der auf einer Bank sitzt und ein Buch liest. Der Autor von „Campos de Castilla“ ist eng mit der Stadt verbunden, da er sieben Jahre lang hier gelebt hat (1912-1919).

Bildergalerie

Mehr Informationen

Calle Enrique Moreno, 3, 23440 Baeza, Jaén