Kirche der barfüßigen Trinitarierinnen

BESCHREIBUNG

Auf dem „Plaza de Cervantes“ (Cervantes-Platz) befindet sich die Kirche der barfüßigen Trinitarierinnen, die im 18. Jahrhundert neben dem im Jahrhundert zuvor erbauten Kloster des Ordens errichtet wurde. Nach der „Amortización de Mendizábal“ (Säkularisierungsprozess) wurde das Kloster so wie viele andere religiöse Gebäude abgerissen. Der Tempel gestaltet sich zwar nüchtern, doch elegant im Barockstil, und weist einen quadratischen Turm mit achteckiger Spitze auf. Der Innenbereich ist wenig dekoriert und im puren Barock-Stil gestaltet. Die „Iglesia de Los Descalzos“ (Barfüßerkirche) ist das einzige Beispiel von Gebäuden mit elliptischem Grundriss in Baeza. In den 1990er Jahren wurde das Gebäude umfassend restauriert und den Arbeiten, aufgrund „der respektvollen und sorgfältigen Restaurierung der Kirche, die den Ersatz des ehemaligen eingestürzten Gewölbes und die Umwandlung des Gebäudes in ein modernes Auditorium vorsah“, durch die Einrichtung „Europa Nostra“ Anerkennung verliehen.

    360°- Bilder

    BILDERGALERIE

    Más información