Aliatares-Turm

Beschreibung

In Baeza gibt es nur noch wenige Überreste der muslimischen Kultur. Eines der am besten erhaltenen Elemente ist jedoch zweifellos der „Torre de los Aliatares“ (Aliatares-Turm), der sich auf der „Plaza de España“ an der Ecke der Straβe Obispo Narváez befindet. Dieser Bau stellte einen der wichtigsten Teile der Stadtmauer dar, die 1476 auf Befehl von Isabella der Katholischen abgerissen wurde. Die Verteidigungsmauer wurde von den Muslimen im 12. Jahrhundert errichtet. Der Turm war dabei von großer strategischer Bedeutung, da man von seiner fünfundzwanzig Meter hoch gelegenen Turmspitze aus einen wesentlichen Teil der Stadt kontrollierte. Wie alle wichtigen Orte jener Zeit war auch Baeza mit Mauern, Türmen und einer Festung ausgestattet. Der Aliatares-Turm war einer der wichtigsten Festungsstützpunkte der gesamten Mauer. Es handelt sich um einen Quaderbau mit vier Schießscharten und Zinnenwerk. Die Turmuhr wurde im 19. Jahrhundert hinzugefügt und befindet sich derzeit in einem guten Erhaltungszustand.

Bildergalerie

Mehr Informationen

Calle Obispo Narváez, 2, 23440 Baeza, Jaén