Museo Antonio Moreno

BESCHREIBUNG

Er wurde in Baeza geboren und ist als „Maler des Blaus“ bekannt.
Er studierte Zeichnen an der Kunstschule von Baeza und ist seit 1967 Autodidakt in der Malerei. Er unterrichtete Malen und Zeichnen an der Schule für Kunst und Handwerk in Baeza.

Er hat 110 Einzelausstellungen und 30 Gemeinschaftsausstellungen veranstaltet, und seine Werke sind in ganz Spanien und in mehreren Ländern zu sehen.

Ihre Majestäten der König und die Königin von Spanien besitzen derzeit drei seiner Werke:
Chopos a la orilla del Guadalquivir, Fuente de Santa María (Baeza), Torre de San Andrés (Baeza).

Seine Werke sind ebenso in anderen offiziellen Zentren und Privatsammlungen zu finden, wie z. B.: ein Gemälde im Kloster der Trinitarier in Valdepeñas, mehrere Gemälde in der Kathedrale von Baeza, ein Gemälde im Kloster Santa Catalina von Baeza und Gemälde im Santuario de La Yedra (Baeza).

Er hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen bei verschiedenen Wettbewerben gewonnen.
Seine Werke sind in dem Buch „Literatura baezana siglo XX“ (Literatur aus dem Baeza des 20. Jahrhunderts) und in dem Buch „Historia de Baeza (S. 466)“ (Geschichte von Baeza) katalogisiert.
Werke von Antonio Moreno in dem Buch: Vida del venerable Padre Tomás de la Virgen (S. 97) (Das Leben des ehrwürdigen Vaters Tomás de la Virgen).

Ein Porträt von A.Moreno auf der Rückseite des Buches „Vicameron“ des Schriftstellers und Karikaturisten Pepe Vica.

Im Jahr 1994 wurde er als einer der besten Maler des 20. Jahrhunderts bezeichnet, und sein Werk erscheint in einem der Wörterbücher für Maler und Bildhauer.

    360°- Bilder

    BILDERGALERIE

    Más información